Kurhessische Bürgergarde Kirchhain e.V.
Otto-Ubbelohde-Preisträger 2009

Hier ffinden Sie aktuelle Informationen über uns

und unsere aktuellen Termine.


Machen Sie mit und erleben Sie Heimatgeschichte zum Anfassen!


Beitrittsformular
So werden Sie Mitglied
beitrittsformular.pdf (193.68KB)
Beitrittsformular
So werden Sie Mitglied
beitrittsformular.pdf (193.68KB)


Aktuelles

"Kirchhain um 1840" - Erlebnisstadtführungen am 3. Adventswochenende

Samstag, 16. Dezember 2017   17.00 Uhr

Sonntag, 17. Dezember 2017   14.00 und 17.00 Uhr

Hinweis: Es sind für alle drei Termine KEINE KARTEN mehr verfügbar!

Wer keine Karte mehr bekommen hat oder wer einfach einen heißen Punsch in der gemütlichen Atmosphäre des Innenhofs des Blauen Löwen genießen möchte, ist herzlich willkommen. Hier wird jeweils die ffinale Szene der Stadtführung stattffinden. Am Samstag (16.12.) ist der Innenhof ab 17,30 Uhr und am Sonntag (17.12.) ab 15 Uhr öffentlich zugänglich, wo auch eine kleine Ausstellung „Kirchhain um 1840“ gezeigt werden wird.

http://www.meinkirchhain.de/single-post/2017/11/21/ErlebnisstadtstadtfC3BChrung-der-Buergergarde-wird-wiederholt


1000 Euro Belohnung ...

... für den entscheidenden Hinweis zur Aufffindung der historischen Bürgergardenfahne !!!

Über das genaue Aussehen der Kirchhainer Bürgergardenfahne ist nur soviel bekannt, dass sie das Wappen der Stadt getragen haben muß. So heißt es schon im Gesetzt „die Bürgergarden betreffend“ von 1832: „Die Bürgergarde einer jeden Stadt kann eine Fahne führen, welche mit dem Gemeindewappen versehen sein soll.“ Die Fahne ist seit 1833 nachgewiesen, denn in einer Aufstellung aus diesem Jahr ist die Rede von einem Fahnen-Unterofffizier.

Bei Heinrich Grün, dem ehemaligen Bürgermeister und Chronisten Kirchhains, ist 1952 zu lesen: „Die  Fahne befindet sich noch heute im Besitz der Stadt Kirchhain und wird wohl dereinst in dem Kirchhainer Heimatmuseum Aufnahme finden.“ Bis heute gibt es kein Heimatmuseum und auf Nachforschung der Bürgergarde und des Heimat- und Geschichtsvereins Kirchhain e. V. stellte sich heraus, daß diese historisch wertvolle Fahne, die zwei Weltkriege überdauert hatte, nun als verschollen gilt.

Die Mitglieder der Bürgergarde haben schon mehrere Aufrufe über die Presse gestartet und werden auch weiterhin versuchen, dieses Originalstück ausfindig zu machen. Dazu hat der Verein eine Belohnung ausgesetzt!

1.000,- € winken demjenigen, der den entscheidenden Hinweis zur Wiederauffindung der Fahne geben kann bzw. sie wieder der Öffentlichkeit zugänglich macht.  Selbstverständlich werden alle Hinweise streng vertraulich behandelt.


Nachweislich haben sich viele Bürgergarden unserer Region in der Zeit des  Paulskirchenparlaments 1848/49 neue Fahnen in den Farben SCHWAZ-ROT-GOLD angeschafft. Da die Kurhessische Bürgergarde Kirchhain e. V. an diese Anfänge der deutschen Demokratie anknüpft, haben sich die Mitglieder dazu entschlossen, ebenfalls diese Farben in ihrer Fahne zu führen. Sie wurde vom Vorsitzenden Harald Pausch und seinem Vater Willi Pausch selbst genäht und im Jahr 2005 in der Rekordzeit von nur wenigen Wochen liebevoll handgestickt. Sie zeigt auf beiden Seiten das Kirchhainer Stadtwappen sowie den Schriftzug „Kurhessische Bürgergarde Kirchhain“ und die Jahreszahlen „1830“ (Beginn der Aufstellung der Bürgergarde) und „1850“ (Endgültige Auflösung der Garde).